Engagement

Für das optimale Sehen

Das Fachgebiet Augenoptik beschäftigt sich mit der gesunden und optimalen Sehleistung der Augen. Unsere interdisziplinären Kompetenzen liegen in den Bereichen Medizin, Naturwissenschaft und Technik. Unsere Studiengänge ermöglichen eine fundierte und praxisnahe Bildung. Wir unterhalten intensive Kontakte zu Bildungseinrichtungen im In- und Ausland, wie beispielsweise die Augenklinik des Universitätsklinikums Jena sowie der Fachbereich Augenheilkunde des HELIOS Klinikums Erfurt oder das Wales Optometry Postgraduate Education Centre der Cardiff University. In der angewandten Forschung beschäftigen wir uns mit dem Sehen in der digitalen Welt (Bildschirme, Displays usw.) und dem Sehen beim Sport/Hochleistungssport. Für Forschung und Lehre stehen hochmoderne Labore zur Verfügung.


Ergoptometrie

Seit 2012 forschen wir zum Thema: „Ergoptometrie: Optimales Sehen am modernen Bildschirmarbeitsplatz“. Unterstützt wird das Projekt durch das Steinbeis Transferzentrum und weiteren Partnern aus Industrie und Forschung. Im Mittelpunkt des Projektes steht die Optimierung der Bildschirmarbeitsplatzgestaltung unter Berücksichtigung optometrischer Gesichtspunkte. Neben Pressearbeit zur Information rund um das Sehen am BAP wird in dem Team um Projektleiter Herrn Prof. Dr. Stephan Degle ein Leitfaden für die optometrische Berufspraxis entwickelt, der ein Beratungs- und Gestaltungskonzept für die Arbeit am PC vorsieht.





Special Olympics

Jedes Jahr ist die EAH Jena bei den Sommer- und Wintermärchen der Special Olympics vertreten. Im Rahmen des Opening Eyes-Programms, welches von vielen namhaften Firmen aus der Augenoptik-Branche gesponsert wird, werden sorgfältig die Sehstärken der behinderten Sportler untersucht. Mit der neu angepassten Sehhilfe steht einem strahlendem Sportler und einem erfolgreichem Wettkampf nichts mehr im Weg.

 

 

 

 





vision@sports

In den vergangenen Jahren unternahm die EAH Jena mehrere Projekte im Bereich Sports Vision. Unter anderem wurden die deutschen Nationalmannschaften der Biathleten und Handballer optimal optometrisch versorgt. Gerade im Leistungssport kann das Sehen entscheidend sein. Besonders in Schnelligkeitssportarten wie Handball entscheiden manchmal Reaktionen in Bruchteilen von Sekunden über Sieg oder Niederlage. Optimales Sehen bei schwierigen Witterungsbedingungen ist auch für den Biathleten unabkömmlich.





Augenoptisches Kolloquium

Traditionell findet seit 1997 im November jeden Jahres das Augenoptische Kolloquium des Studienganges Augenoptik/Optometrie statt. Bei der eintägigen Veranstaltung können sich Interessierte über neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft, Forschung und Entwicklung sowie der Industrie informieren. Das Kolloquium bietet außerdem eine hervorragende Plattform zum Austausch zwischen den verschiedenen Disziplinen.




Unsere aktuellen Veranstaltungen