Gesuchte Personen

mindestens 5

  Durchführungszeitraum

08.2017 – 12.2017

  Studienort

Ernst-Abbe-Hochschule Jena
FB Augenoptik/Optometrie
Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena

Ziel der Studie

Trotz immer modernerer Kontaktlinsenmaterialien lässt sich seit Jahren eine gewisse Quote an Aussteigern unter Kontaktlinsenträgern feststellen. Ziel dieser Studie ist es heraus zu finden, ob das Zugrundegehen von Drüsen in den Lidkanten (Meibomdrüsenatrophie) maßgeblich dazu beiträgt, dass Komfortprobleme auftreten und somit zum Ausstieg aus dem Linsentragen führt. Im Rahmen einer international angelegten, multizentrischen Studie werden hierfür in 6 verschiedenen Testzentren Probanden untersucht, die nach längerer Zeit des regelmäßigen Tragens (mind. 1 Jahr) wegen mangelnden Komforts das Kontaktlinsentragen aufgegeben haben. Die Studie findet im Rahmen der Masterarbeit von Antje Weitz (B.Sc.) unter Betreuung von Herrn Prof. Wolfgang Sickenberger (Kontakt: wolfgang.sickenberger@eah-jena.de) und Herrn Sebastian Marx (M.Sc., Dipl. Ing; Kontakt: s.marx@jenvis-research.com) statt. Die Studie wurde der Ethikkommission Jena vorgelegt und von dieser genehmigt


Umfang

Nach einer telefonischen Erstbefragung, die die Eignung zur Teilnahme an der Studie feststellen soll, werden geeignete Probanden zu einem einmaligen Untersuchungstermin eingeladen. Bei diesem etwa einstündigen Untersuchungstermin wird nach einer Anamnese und der Aufklärung über den genauen Ablauf, der vordere Augenabschnitt mit Hilfe verschiedenster moderner Geräte untersucht.

 

  • 1 telefonische Befragung (ca. 10 Minuten),
  • 1 Untersuchungstermin inkl. gründlicher Augenuntersuchung (ca. 1 Stunde)
  • Aufwandsentschädigung: 30 €

Voraussetzungen

Einschlusskriterien:

zur Studie zugelassen werden können Probanden, die

  • 18-45 Jahre alt sind
  • das Kontaktlinsentragen in den vergangenen 6-12 Monaten aus Komfortgründen abgebrochen haben
  • mindestens 1 Jahr hauptsächlich Kontaktlinsen getragen haben.

 

Ausschlusskriterien

ausgeschlossen werden Probanden, die

  • zu irgendeiner Zeit ihres Lebens formstabile, gasdurchlässige Linsen getragen haben
  • innerhalb der letzten 12 Monate eine Augenoperation hatten
  • ein schweres okuläres Trauma erlitten haben oder an aktiven Augenentzündungen oder – infektionen leiden
  • an systemischen Erkrankungen leiden, die bekanntermaßen Tränenfilmeigenschaften beeinflussen (z.B. Sjögren-Syndrom)
  • Augenmedikationen nutzen
  • schwanger oder stillend sind

Probandeninformationen

wird beim Untersuchungstermin besprochen und ausgehändigt


Terminfindung

bitte nehmen sie Kontakt auf

– per Mail: a.weitz@jenvis-research.com

– per Telefon oder Textmitteilung:  0179- 4890657


Ansprechpartner

 


Antje Weitz, B.Sc.

 

Anfahrt