Studienangebot: nächster Start zum Wintersemester 2019/20

Bewerbungszeitraum: ab Mai 2019 bis September 2019

  • es gibt keinen Numerus Clausus (NC)
  • nach Eingang der vollständigen Bewerbungsunterlagen ist der Studienplatz sicher, wenn Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen (Bachelor- oder Diplomabschluss im Bereich Augenoptik/Optometrie mit mind. 180 Credits sowie Gesamtnote Abschluss von mindestens 2,5 und gute Englischkenntnisse)
  • sollten Sie diese Zugangsvoraussetzungen nicht oder nur zum Teil erfüllen, können Sie sich trotzdem bewerben und müssen Ihre Eignung z.B. in einem Schreiben und/oder in einem Bewerbungsgespräch darlegen

Vorlesungsbeginn: Oktober 2019

Dauer: 4 Semester (2 Jahre)

Inhalte: Klinische Optometrie, Interdisziplinäre Optometrie, Physiologie des visuellen Systems,Spezialkontaktlinsen, Sportoptometrie, Spezielle Low Vision, Moderne Laseranwendung, Ophthalmotechnologie, Mikroskopie, Optische Messtechnik, Optikdesign, Didaktik und wissenschaftliches Arbeiten, Projekte: Optometrie und Ophthalmotechnologie sowie Refraktive Chirurgie, Forschungspraktikum

Beginn: jährlich zum Wintersemester (Oktober)

Zulassungsvoraussetzungen: Bachelor- oder Diplomabschluss im Bereich Augenoptik/Optometrie mit mind. 180 Credits sowie Gesamtnote Abschluss von mindestens 2,5 und gute Englischkenntnisse

Kosten: Semesterbeitrag ca. 200 € pro Semester

Abschluss: Master of Sciences (M.Sc.)

Besonderheiten:

  • einzigartige Kombination optometrischer und ophthalmotechnischer Inhalte am Optik-Traditionsstandort Jena
  • Schwerpunkte individuell wählbar, z.B. Kinderoptometrie, Vision Training/Therapy, Orthoptik, Patient Care, Mikrooptik, Qualitätsmanagement, Business Administration, Vertiefende Lichttechnik, Fremdsprachen
  • Abschluss als Laserschutzbeauftragte(r)
  • klinische, ophthalmotechnische und wissenschaftliche Inhalte für Tätigkeiten in Instituten, ophthalmologischen Einrichtungen, Industrie, Forschung und Entwicklung

 

Warum Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science Vollzeit an der EAH Jena studieren?

Fachwissen und Praxis in der Klinischen Optometrie bekommen vor dem Hintergrund der Entwicklung der Augenoptik von einem traditionellen Handwerks- zu einem Gesundheitsberuf einen höheren Stellenwert. In Anlehnung an die aktuellen Entwicklungen auf europäischer Ebene basiert der Beruf des Optometristen heute auf einer fundierten Hochschulausbildung mit klinisch-optometrischen Ausbildungsinhalten. Der Optometrist zeichnet sich als sogenannter „Primary Eye Care Provider“ aus, d.h. er ist der primäre Dienstleister für den Gesundheitsstatus der Augen und des visuellen Systems. Die wichtigste Kompetenz eines Optometristen ist eine verantwortliche Befundung bei einer optometrischen Untersuchung und eine Entscheidung über „auffällig“ oder „nicht auffällig“, um eine sichere Empfehlung für eine optometrische Versorgung oder eine Überweisung an einen Arzt geben zu können. Dafür ist Wissen im klinisch-optometrischen und im klinisch-medizinischen Bereich sowie in Techniken zur Anwendung von Geräten und Untersuchungsmethoden erforderlich. Darüber hinaus ist klinisch-optometrische Erfahrung notwendig.

Das einzigartige Konzept des Fachgebietes Augenoptik/Optometrie/Opthalmotechnologie/Vision Science der EAH Jena hat seinen Schwerpunkt in der Verbindung von klinisch und ophthalmotechnisch notwendigem Wissen für die Augenoptik/Optometrie. Damit ist das Masterstudium “Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science” an der EAH Jena für diejenigen geeignet, die sowohl klinisch-optometrisches und klinisch-medizinisches als auch ophthalmotechnisches Fach- und Praxiswissen erwerben und dieses in Untersuchungen zum visuellen System in spezialisierten Augenoptikgeschäften/optometrischen Praxen/Instituten oder an opthalmologischen Einrichtungen einsetzen möchten. Darüber hinaus bietet sich die Konzeption für all diejenigen an, die im ophthalmotechnischen Bereich ihr späteres Einsatzgebiet sehen, also z. B. in der Geräteentwicklung einer Industriefirma oder in einem Forschungsinstitut.

 

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • praxisnahes Hochschulstudium in Vollzeit mit akademischem Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • qualifiziertes Studium in Theorie und Praxis
  • praxisnahe und praxisrelevante Themengebiete in den Veranstaltungen
  • einzigartige Kombination klinisch-optometrischer, medizinisch-technischer und ophthalmotechnischer Kompetenzen am Studienort Jena
  • alle Module werden in deutscher Sprache angeboten, außer English for Specific Purposes und weitere Fremdsprachen
  • erfahrene Dozenten mit praktischer und wissenschaftlicher Kompetenz sowie externe Lehrbeauftragte
  • kleine Gruppen für optimale Lernbedingungen
  • praktische Umsetzung des Erlernten in den Laboren der EAH mit modernster Geräteausstattung
  • Bearbeitung, Erstellung und Diskussion von Fallpräsentationen (Kasuistiken) aus der Praxis
  • direkte Anwendung und Umsetzung des Wissens im Forschungspraktikum und in zwei Projekten
  • individuelle Vertiefung aufgrund vielzähliger Wahlmodule

Herzlich Willkommen im Studentenparadies Jena und an unserer Ernst-Abbe-Hochschule im “Optocal Valley”!


Inhalte und Ablauf

Im Vollzeitmasterstudium “Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science” erlangen Sie über 4 Semester theoretisch und praktisch vertiefende klinisch-optometrische und medizinisch-technische Kompetenzen für die optometrische Untersuchung, Versorgung und das entsprechende Management von Menschen mit visuellen Störungen.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die Vermittlung von Kompetenzen im Bereich der Ophthalmotechnologie, z.B. in moderner Laseranwendung, optischer Messtechnik und Beschichtungstechnik oder in der Vertiefenden Lichttechnik.
Das Masterstudium ist zusätzlich geprägt von Inhalten, die in angrenzenden Bereichen für dieses interdisziplinäre medizinische Berufsbild notwendig sind, z.B. in der Betriebswirtschaftslehre (Business Administration) und in Marketing und Unternehmensführung oder in Didaktik und wissenschaftliches Arbeiten.

Im Masterstudiengang werden die Kompetenzen jeweils als in sich abgeschlossenes Fachwissen in mehreren Modulen vermittelt. Wird in dem jeweiligen Modul eine Prüfung erfolgreich bestanden, werden dafür eine Note und sog. Credits bzw. ECTS-Punkte (Leistungspunkte) vergeben. Für das Erreichen des Masterabschlusses (Master of Science, M.Sc.) sind insgesamt 120 ECTS notwendig.

Die Kompetenzen der verschiedenen Module werden über Präsenzveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare, Übungen und Praktika) sowie Selbststudiums- und Praxisphasen vermittelt. Ein wichtiger Teil des Studiums ist das fallbezogene Lernen, welches durch die praktische Umsetzung des Erlernten in den Laboren der EAH Jena mit modernster Geräteausstattung an realen Probanden erfolgt.
Im 1. Semester bietet ein Forschungspraktikum und im 2. und 3. Semester jeweils ein Projekt (in den Bereichen Optometrie und Ophthalmotechnologie sowie Refraktive Chirurgie) die Möglichkeit, das erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden.

Aktuelle Themen aus der Praxis, Industrie und Forschung werden jedes Semester in den Praxistagen vorgestellt.

Das Masterstudium wird im 4. Semester mit der Erstellung und Verteidigung einer Masterarbeit zu einem fachwissenschaftlichen Thema abgeschlossen.

Für die Vor- und Nachbereitung der Vorlesungsinhalte stehen u.a. die Hochschulbibliothek der Ernst-Abbe-Hochschule sowie eine interne Bibliothek des Fachgebietes Augenoptik/Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Sciences mit Fachbüchern zur Verfügung.

 

Modulplan

  • 1. Semester
    • Forschungspraktikum
    • Spezialkontaktlinsen
    • Vertiefende Klinische Optometrie (Vorderer und Hinterer Augenabschnitt)
    • Mikroskopie
    • Beschichtungstechnik
    • Optische Messtechnik
  • 2. Semester
    • Projekt I: Optometrie und Ophthalmotechnologie
    • Sportoptometrie
    • Spezielle Low Vision
    • Physiologie des visuellen Systems
    • Lasermaterialbearbeitung I
    • Interdisziplinäre Optometrie
    • Ophthalmotechnologie
    • Moderne Laseranwendung mit Laserschutz
    • Optikdesign I
  • 3. Semester
    • Projekt II: Refraktive Chirurgie
    • Didaktik und wissenschaftliches Arbeiten
    • Laser in der Medizin
    • Lasermaterialbearbeitung II
    • Wahlpflichtmodule (insgesamt 12 ECTS)
  • 4. Semester 
    • Masterarbeit
    • Kolloquium

 

Wahlpflichtmodule
  • Patient Care
  • Orthoptik
  • Vision Training/Therapy
  • Kinderoptometrie
  • Vertiefende Lichttechnik
  • Optikdesign II
  • Mikrooptik
  • Qualitätsmanagement
  • Business Administration
  • Marketing
  • Unternehmensführung
  • Unternehmensgründung
  • English for Specific Purposes
  • weitere Fremdsprache
  • Softskills

 

Im Rahmen des Masterstudiums “Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science” haben Sie Ihr Wissen im klinisch-optometrischen und ophthalmotechnischen sowie im wissenschaftlichen Bereich wesentlich vertieft. Als Absolvent sind Sie in der Lage, die Besonderheiten, Grenzen, Terminologien und Lehrmeinungen der Optometrie zu definieren und zu interpretieren. Außerdem können Sie Ihr Wissen und Verständnis sowie Ihre Fähigkeiten zur Problemlösung auch in neuen und unvertrauten Situationen anzuwenden, die in einem breiteren oder multidisziplinären Zusammenhang stehen.  

 

Zielgruppe und Vorteile des Vollzeitstudiums Master

Das Vollzeitstudium M.Sc. “Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science” ermöglicht eine fundierte Hochschulausbildung nach den aktuellen europäischen Richtlinien und geltenden Hochschul-Qualitätsstandards sowie nach den Inhalten der aktuellen Arbeits- und Qualitätsrichtlinien des Berufsverbandes (ZVA) und der europäischen Vereinigung für Optometrie (ECOO). Damit ist es für alle diejenigen geeignet, die Fachwissen vertiefen, erweitern und ihre Karrierechancen verbessern wollen sowie den international anerkannten Masterabschluss im Fachgebiet Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science anstreben.

Neu: Das 4-semestrige Masterstudium wird voraussichtlich ab Wintersemester 2018/19 in der neuen Kombination optometrischer und ophthalmotechnologischer Inhalte angeboten.

Der Hauptvorteil in der Konzeption des Vollzeitmasterstudienganges liegt darin, dass es sich um in sich abgeschlossene Fachinhalte handelt, die in einzelnen Modulen theoretisch und praktisch vermittelt werden. Zudem sind die Inhalte des Masterstudium sehr praxisorientiert und ermöglichen durch vielfältige Praktika in modernen Laboren der EAH Jena sowie durch die Untersuchung an realen Probanden während des Studiums innerhalb und außerhalb der Hochschule eine hervorragende praktische Ausbildung. Einzigartig ist dabei die Kombination klinischer und ophthalmotechnischer Kompetenzen, die am Studienort Jena sowohl in der Lehre als auch von der Industrie/Instituten auf international sehr hohem Niveau abgedeckt werden.

Mit der Aufnahme eines Masterstudiums genießen Sie den Status eines Studierenden der Ernst-Abbe-Hochschule Jena und profitieren dabei von allen Vorteilen als Studierender wie z.B. vergünstigtes Essen in der Mensa, Semesterticket zur kostenfreien Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Jena und Umgebung oder günstiger Krankenkassenbeitrag.

Prinzipiell ist die Fortführung der beruflichen Tätigkeit oder das Absolvieren von Praktika „neben“ dem Studium möglich, z.B. Arbeiten in einem augenoptischen Fachgeschäft oder einer Industriefirma. Damit können Sie Ihr erlerntes Wissen direkt und sofort in die Praxis umsetzen und auch aus finanzieller Sicht ist dieser Aspekt durchaus nicht uninteressant.

 

Kosten und Finanzierung

Die Kosten für das Vollzeitmasterstudium “Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science” betragen pro Semester ca. 200 € Semestergebühr. Darin inbegriffen ist die kostenfreie Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln im Raum Jena sowie des Regionalverkehrs in Thüringen.

 

Hinweis

Alle Angaben stehen unter dem Vorbehalt nachträglicher Änderungen.
Aus den auf dieser Seite veröffentlichten Informationen können keine rechtsverbindlichen Ansprüche abgeleitet werden.


Karriere und Perspektiven

Mit dem Master of Science erwerben Sie einen international anerkannten Abschluss und sichern sich damit sehr gute Chancen auf dem globalen Arbeitsmarkt in einer Zukunftsbranche. Sowohl die Industrie als auch augenoptische und medizinische Berufsgruppen brauchen hochqualifizierte Fachkräfte, um den komplizierten Anforderungen durch interdisziplinäres Arbeiten gerecht zu werden. 

Mit dem Abschluss des Masters of Science “Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science” sind Sie als Absolvent in der Lage, das visuelle System umfassend zu untersuchen. Das beinhaltet neben der Refraktions- und Korrektionsbestimmung bei monoklaren und binokularen Störungen sowie bei der Anpassung von Sehhilfen vor allem die Abgrenzung von Augenkrankheiten und die Wiederherstellung normaler Zustände des visuellen Systems. Damit bietet der Master of Science “Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science” eine umfassende, vertiefende Ausbildung für das Berufsbild des Optometristen im Sinne eins „Primary Eye Care Providers“. Es umfasst medizinisch-ophthalmologische und optische Kenntnisse und Techniken, um die Ursachen von Sehproblemen zu erfassen und bestmögliches Sehen zu erreichen. 

Außerdem sind Sie als Masterabsolvent in der Lage, interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen, wie zum Beispiel Physikern oder Medizinern, zusammen zu arbeiten und im Rahmen dessen neue Untersuchungs- und Korrektionsmethoden zur Optimierung der Sinneswahrnehmung zu entwickeln, zu erproben und zu vermarkten.

Ihr Wissen und Verstehen bildet die Grundlage für die Entwicklung und/oder Anwendung eigenständiger Ideen. Dies kann anwendungs- oder forschungsorientiert erfolgen. Sie verfügen über ein breites, detailliertes und kritisches Verständnis auf dem neusten Stand des Wissens in Spezialbereichen der Optometrie. 

Wesentliche Kompetenzen des Masterstudiums für Ihre beruflichen Perspektiven sind:

  • Wissen zu integrieren und mit Komplexität umzugehen, 
  • auch auf der Grundlage unvollständiger oder begrenzter Informationen wissenschaftlich fundierte Entscheidungen zu fällen und dabei gesellschaftliche, wissenschaftliche und ethische Erkenntnisse zu berücksichtigen, die sich aus der Anwendung Ihres Wissens und aus Ihren Entscheidungen ergeben,
  • selbstständig sich neues Wissen und Können anzueignen,
  • eigenständige forschungs- oder anwendungsorientierte Projekte durchzuführen. 

Darüber hinaus ermöglicht ein erfolgreiches Masterstudium eine anschließende Promotion. Promotionen wurden bereits von über 20 unserer Masterstudenten an in- und ausländischen Universitäten erfolgreich absolviert.


Zulassungsvoraussetzungen

  • Erststudiumabschluss
    - Bachelorabschluss mit mindestens 180 ECTS im Bereich Augenoptik/Optometrie oder
    - Diplomingenieurabschluss im Bereich Augenoptik/Optometrie oder
    - „Quereinsteiger“ aus den Bereichen Ophthalmologie, Laser- und Optotechnologien, Biologie/Pharmakologie und anderen angrenzenden naturwissenschaftlichen Disziplinen

  • Gesamtnote Erststudiumabschluss von mindestens 2,5

  • gute Englischkenntnisse

  • Sollten Sie diese 3 genannten Zulassungsvoraussetzungen nicht oder nur zum Teil erfüllen, so kann eine Bewerbung bzw. Immatrikulation dennoch erfolgen, sofern Sie Ihre Eignung z.B. in einem Motivation- oder Empfehlungsschreiben und/oder in einem Bewerbungsgespräch darlegen können.


Ansprechpartner

 


Allgemeine Studienberatung und Bewerbung:

Elvira Babic

Telefon: 03641/ 205 148

E-Mail: master@eah-jena.de

 

Studiengangsleiter und Studienfachberater:

Prof. Wolfgang Sickenberger

Telefon: 03641 205 448

E-Mail: wolfgang.sickenberger@eah-jena.de

Raum: 05.00.26

 

Anfrage Studienberatung

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)

Ihr Wunsch

Ihre Wahl* (Mehrfachauswahl möglich)
Bachelor-Studium VollzeitMaster-Studium Vollzeit

Anrede*
HerrFrau

Titel

EU DSGVO Datenschutz-Hinweis: Durch Abschicken dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten werden von uns nur zur Beantwortung der Anfrage verwendet.



Werde Master of Science Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science