Inhalte: Low Vision-Versorgung und Diskussionen zu praktischen Fallbeispielen, Praxis in der Low Vision-Ambulanz, Licht und Beleuchtung

Dauer: 1 Semester (1/2 Jahr)

Umfang: 2 Präsenz- und 1 Prüfungstermine

Kosten: 1.690 € + ca. 50 € Studiengebühr pro Semester

 

Allgemeine Informationen

 

Der demographische Wandel ist im Besonderen für den Low Vision-Bereich von großer Bedeutung. Aufgrund der immer älter werdenden Bevölkerung nimmt der Bedarf an Fachkräften zur Versorgung Sehbehinderter weiter zu. Der technische Fortschritt hält auch Einzug in der Low Vision-Versorgung. Der wachsende Markt und die zunehmende Bedeutung elektronischer Hilfsmittel bieten neue Optionen und stellen die Anpasser vor neue Herausforderungen.

Um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, bieten wir Ihnen mit der Weiterbildung mit dem Zertifikatsabschluss Low Vision-Spezialist/in (FH) die Möglichkeit, Ihr Wissen im Bereich der Sehbehindertenversorgung und Lichttechnik in fundierter Theorie und Praxis zu erweitern und zu vertiefen.

Profitieren Sie im Rahmen der Weiterbildung Low Vision von der Möglichkeit unterschiedlichste innovative Geräte und Hilfsmittel in den modernen Laboren der Ernst-Abbe-Hochschule auszuprobieren. Lernen und vertiefen Sie Ihr Wissen unter fachlicher Anleitung im Praktikum mit Sehbehinderten in der Low-Vision Ambulanz.

 

Dozenten

 

Dozenten der Weiterbildung Low Vision sind:

Prof. Dr. Michael Gebhardt, Studiendekan im Fachbereich SciTec der EAH Jena

Josefine Dolata (M.Sc.), Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin im Fachgebiet Augenoptik/Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science an der EAH Jena

Alex Look (M.Ing., Dipl.-Ing. (FH)), Technischer Mitarbeiter im Fachgebiet Augenoptik/Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science an der EAH Jena


Inhalte und Ablauf

Inhalte

Die Weiterbildung Low Vision umfasst folgende Schwerpunkte:

Low Vision  [mehr erfahren…]  

Licht und Beleuchtung  [mehr erfahren…]  

Kasuistik Low Vision  [mehr erfahren…]  

 

Termine

Die Weiterbildung Low Vision erstreckt sich über 1 Semester und hat 2 Präsenztermine sowie 1 Prüfungstermin. An den Präsenzterminen nehmen nur Teilnehmer der berufsbegleitenden Weiterbildung Low Vision teil, keine regulären Vollzeitstudierenden.

 

Die nächste Weiterbildung “Low Vision 2019” (Beginn Oktober 2019) hat folgende Präsenztermine:

Präsenztermin I: Fr 18. Oktober 2019 (ab 9:00 Uhr) bis So 20. Oktober 2019 (bis 18:00 Uhr)

Präsenztermin II: Fr 6. Dezember 2019 (ab 9:00 Uhr) bis So 8. Dezember 2019 (bis 18:00 Uhr)

Prüfungstermin: voraussichtlich zwei Tage Januar/ Februar 2020

! Die Inhalte zu dem Modul “Licht und Beleuchtung” finden vom Sa 7. Dezember 2019 (13:00 bis 18:00 Uhr) bis So 8. Dezember 2019 (9:00 bis 18:00 Uhr) statt und können separat gebucht werden.

 

Die Weiterbildung “Low Vision 2019” (Beginn Mai 2019) hat folgende Präsenztermine: 

Präsenztermin I: Fr 3. Mai 2019 (ab 9:00 Uhr) bis So 5. Mai 2019 (bis 18:00 Uhr)

Präsenztermin II: Fr 24. Mai 2019 (ab 9:00 Uhr) bis So 26. Mai 2019 (bis 18:00 Uhr)

Prüfungstermin: voraussichtlich zwei Tage Ende Juni 2019

! Die Inhalte zu dem Modul “Licht und Beleuchtung” finden vom Sa 25. Mai 2019 (13:00 bis 18:00 Uhr) bis So 26. Mai 2019 (9:00 bis 18:00 Uhr) statt und können separat gebucht werden.

 

Termine im Online-Kalender (ZK Low Vision, Beginn Mai 2019):
3. Mai 2019
  • 1. Präsenztermin des Zertifikatskurses "Low Vision-Spezialist/in (FH)" zum Start 2019
    Beginn: 3. Mai 2019 - 9:00 Ende: 5. Mai 2019 - 18:00

     

24. Mai 2019
  • 2. Präsenztermin des Zertifikatskurses "Low Vision-Spezialist/in (FH)" zum Start 2019
    Beginn: 24. Mai 2019 - 9:00 Ende: 26. Mai 2019 - 18:00

     

18. Oktober 2019
  • 1. Präsenzblock des Zertifikatskurses "Low Vision-Spezialist/in (FH)" zum Start Herbst 2019
    Beginn: 18. Oktober 2019 - 9:00 Ende: 20. Oktober 2019 - 18:00

     

6. Dezember 2019
  • 2. Präsenzblock des Zertifikatskurses "Low Vision-Spezialist/in (FH)" zum Start Herbst 2019
    Beginn: 6. Dezember 2019 - 9:00 Ende: 8. Dezember 2019 - 18:00

     

Termin-Download als .ics zum Import z.B. in Google-Kalender o.a.

Kosten

Die Gebühren für die Weiterbildung mit dem Zertifikatsabschluss Low Vision-Spezialist/in (FH) betragen 1.690 €.
50% der Gebühr werden bei Vertragsunterzeichnung bzw. Zustandekommen der Weiterbildung fällig und 50% nach dem zweiten Präsenztermin. Zudem kann eine Ratenzahlung individuell vereinbart werden.

Pro Semester fallen zusätzlich Studiengebühren in Höhe von ca. 50 € an. Damit genießen Sie den Studierenden-Status an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena.

Es entstehen keine weiteren Prüfungskosten.

Die Gebühren können durch vielfältige Fördermaßnahmen co-finanziert sowie als Studium steuerlich berücksichtigt werden.

Das Angebot der Weiterbildung Low Vision erfolgt in Kooperation mit JenALL e.V., der Jenaer Akademie für Lebenslanges Lernen.

 

Hinweise

Alle Angaben stehen unter dem Vorbehalt nachträglicher Änderungen.
Aus den auf dieser Seite veröffentlichten Informationen können keine rechtsverbindlichen Ansprüche abgeleitet werden.


Karriere und Perspektiven

Die Weiterbildung zum Low Vision-Spezialist/in (FH) bietet eine qualifizierte Weiterbildung auf Hochschulniveau, in der aktuelles Fachwissen praxisnah vermittelt wird. Mit Ihrer erfolgreichen Teilnahme spezialisieren Sie sich in der Versorgung von Low Visio-Patienten und erschließen sich dadurch weitere berufliche Einsatzgebiete über das traditionelle Augenoptikhandwerk in spezialisierten Augenoptikgeschäften/Optometriepraxen/Instituten im Bereich Low Vision und in der Sehbehinderten-Rehabilitation.

Wenn Sie eine abgeschlossene Meisterausbildung zum Augenoptikermeister/in haben, werden Sie mit Beginn der Weiterbildung in den Zertifikatsstudiengang immatrikuliert und erhalten nach Beendigung der Weiterbildung eine Teilnahmebestätigung.
Wenn Sie die Weiterbildung erfolgreich abschließen (Bestehen aller Prüfungen, inklusive der Kasuistiken), verleiht Ihnen die Ernst-Abbe-Hochschule Jena das Hochschulzertifikat mit dem Abschluss Low-Vision-Spezialist/in (FH).

Die im Rahmen der Weiterbildung Optometrie erworbenen Noten und Credits (ECTS) können bei erfolgreichem Abschluss der Module für ein Bachelor- und/oder Masterstudium im Bereich Augenoptik/Optometrie anerkannt werden (bei Meisterabschluss).


Zulassungsvoraussetzungen

  • abgeschlossene Meisterausbildung zum Augenoptikermeister/in
    (Abitur oder Fachhochschulreife ist nicht separat erforderlich, da mit dem Meisterabschluss eine Zulassung erfolgen kann)


Ansprechpartner

 


Organisation und Anmeldung:

Riccarda Schmidt

Telefon: +49 3641 205 420

E-Mail: riccarda.schmidt@eah-jena.de

Raum: 05.-1.17

 

Beratung zu inhaltlichen Fragen:

Dr. Michaela Friedrich

E-Mail: michaela.friedrich@eah-jena.de

Bitte schreiben Sie mir eine E-Mail mit Ihrer Telefonnummer, wenn Sie eine telefonische Beratung wünschen oder konkrete Fragen haben.

 

Kursleiter:

Prof. Dr. Michael Gebhardt

 

Anfrage und Anmeldung Weiterbildung

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)

Ihr Wunsch

Ihr Kurswahl* (Mehrfachauswahl möglich)
Optometrist/in (FH)Sportoptometrist/in (FH)Spezialist/in für Binokularsehen (FH)Kontaktlinsen-Spezialist/in (FH)Low Vision-Spezialist/in (FH)Betriebswirt/in für Augenoptik/Optometrie (FH)Klinischer Optometrist/in (FH)

Anrede*
HerrFrau

Titel

EU DSGVO Datenschutz-Hinweis: Durch Abschicken dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten werden von uns nur zur Beantwortung der Anfrage verwendet.